My Hero Academia Staffel 5 zeigt eine für alle früheren Benutzer

My Hero Academia ist eine großartige Show. Der Anime gehört zur Kategorie Shonen, und die Markenzeichen einer Shonen-Geschichte sind überall zu finden. Ob es sich um einen zu optimistischen Helden oder um Mentoren handelt, die bereit sind, dem Protagonisten zu glauben und ihn voranzutreiben. Meine Hero Academia hat alles. Es zeigt uns eine Welt voller Superhelden und Macken, und ehrlich gesagt tut es dies auf eine der bestmöglichen Arten. Andere Shows wie One Punch Man haben ebenfalls eine Welt voller Superhelden, aber My Hero Academia bringt die einzigartige Wendung von Hero Schools und Training mit sich und macht es perfekt für die Shonen-Kategorie.

Deku, der Protagonist der Show, ist ein großartiger Charakter. Auch nachdem Deku ohne Superkräfte oder Macken geboren wurde, gibt er es nicht auf, gut zu sein. Selbst nachdem er seinen Traum fast aufgegeben hat, scheut er sich nicht, Bakugo vor einem buchstäblichen Monster zu schützen. Er ist mutig und wirklich eines für alle würdig, die erstaunliche Eigenart, die All Might selbst an ihn weitergegeben hat. Die Eigenart ist wahrscheinlich die beste in der gesamten Serie. Es fungiert als Gefäß für alle Macken seiner früheren Benutzer. Darüber hinaus kann es effektiv und ohne großen Aufwand an jeden weitergegeben werden.

One for All hat jedoch seine eigenen Nachteile. Wenn ein Held bereits eine Eigenart hat, verkürzt der Erwerb von One for All seine Lebensdauer drastisch. Es ist also am besten, es an eine eigenwillige Person wie Deku weiterzugeben. In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, wie Deku alle früheren Benutzer von One for All trifft. Also lasst uns gleich hineinspringen.

Lesen Sie auch: My Hero Academia Author On Break

Midoriyas Weg, einen für alle zu erben

Izuku Midoriya

Macken oder Supermächte dominieren die Welt von My Hero Academia. Aus irgendeinem Grund hat jeder auf der Welt die eine oder andere Eigenart. Es gibt Superhelden und Bösewichte. Helden werden durch ein Bewertungssystem unterstützt, bei dem der stärkste Held als Held Nummer 1 bezeichnet wird. In dieser Welt voller Macken wurde Izuku Midoriya ohne Macken geboren. Er träumt davon, in die Fußstapfen seines Idols All-Might, des Helden Nummer 1, zu treten. Nachdem Izuku jedoch herausgefunden hat, dass er keine Eigenart hat, verliert er den Geist und erliegt lange Zeit seinem Schicksal.

Als Erwachsener sammelt er nur Informationen über alle Helden wie den Fanboy, der er ist. An einem schicksalhaften Tag kann er sich mit All Might kreuzen. Er findet bald heraus, dass der Held selbst in einem seiner vergangenen Schlachten schweren Schaden erlitten hat und nicht mehr an seiner mächtigen Form festhalten kann. Seine Verletzung hat die ganze Macht stark eingeschränkt. Izuku jedoch alles geben zu sehen, um seinen Freund vor einem Monster zu retten, inspiriert ihn. Er geht weiter über seine Grenzen hinaus, um sowohl Izuku als auch Bakugo vor dem Bösewicht zu retten. All Might sieht Izukus großen Geist und sagt ihm, dass auch er ein Held sein kann. Mit seiner Eigenart, One for All, All Might, kann jeder einen Superhelden machen, da die Eigenart weitergegeben werden kann. Nach einem strengen Training manifestiert Izuku schließlich die Eigenart seines Helden.

Er besteht die Prüfungen erfolgreich, um in die Klasse 1-A der renommierten Heldenschule The UA einzutreten. Er trägt den Namen Deku und besiegt mit seinen neu erworbenen Kräften Feinde, die weitaus stärker sind als früher.

Lesen Sie: One Piece Kapitel 1010 Spoiler: Zoros Eroberer Haki?

MHA Manga und die Welt der Macken

My Hero Academia ist eine berühmte Serie, die von Kohei Horikoshi geschrieben und illustriert wurde. Der Anime hat großen Applaus erhalten, ebenso wie der Manga, auf dem er basiert. Es erschien erstmals im Juli 2014 in Shueishas Weekly Shonen Jump-Magazin. Seitdem wurde es ab April 2021 in 30 Tankabon-Bänden serialisiert. Es wurde von Viz Media in englischer Sprache für Nordamerika lizenziert. Gleichzeitig hat Shueisha Anstrengungen unternommen, um es auf Manga Plus, der kostenlosen Manga-Leseanwendung, verfügbar zu machen.

Der Manga hat weltweit Millionen von Exemplaren verkauft, sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form. Es hatte auch den prestigeträchtigen Harvey Award für den besten Manga im Jahr 2019 erhalten. Ab sofort befindet sich My Hero Academia in seinem 308. Kapitel. Deku musste Klasse 1-A und seine Freunde zurücklassen. Der Bösewicht Tomura Shigaraki verfolgt ihn, um irgendwie seine One for All-Eigenart zu erhalten. Infolgedessen verließ Deku sein Leben in der UA, um seine Freunde und Verbündeten vor Tomura zu schützen.

Der Manga wurde auch von April bis Juni des Jahres 2016 in einen beliebten Anime umgewandelt. Seitdem ist My Hero Academia stark. Bones Studio übernahm es in Zusammenarbeit mit Toho. Der Anime hat 5 Staffeln und zwei Filme ausgestrahlt, die in den Jahren 2018 bzw. 2019 veröffentlicht wurden. Die fünfte Staffel des Anime läuft derzeit, mit Gerüchten über eine sechste Staffel, die die Runde macht.

Wo sind wir in der Geschichte?

Klasse 1-A

Die fünfte Staffel der Serie ist bereits aus. Es wurde am 27. März 2021 veröffentlicht. Die letzte ausgestrahlte Folge war die 90., die am 3. April 2021 veröffentlicht wurde. Sie tritt in die Fußstapfen von Comics und trägt zu Recht den Titel Vestiges. Das letzte Mal, als wir Deku sahen, war er nach einem langen Trainingstag in seinem Bett zusammengebrochen. Er erwacht in einem traumhaften Zustand neben Nana Shimura, der Vorgängerin von All Might und derjenigen, die ihm One for All verlieh. Deku darf mit dem ersten Benutzer von One for All, All for One’s Bruder, sprechen. Er zeigt ihm seine Vergangenheit, als er versucht, seinen bösen Bruder zu bitten, die abscheulichen Taten, die er tut, nicht zu begehen. Nachdem er Deku gezeigt hat, wie er seinen Bruder nicht überzeugen konnte, taucht der erste Benutzer auf und fordert Deku auf, sich keine Sorgen zu machen und nicht allein zu sein.

Lesen Sie auch: My Hero Academia Staffel 5 episodio 2 erklärt